Menschen, die wir bewundern - #1 Cecilia Boström (The Baboon Show)

Wir sind inspiriert von Menschen mit einer Can-Do-Einstellung, mutigen Menschen, die uns verschiedene Wege zeigen. Wie Cecilia Boström – unter anderem Mutter, Punk-Sängerin und Läuferin.

x

Heiser, verzerrt und etwas trotzig. Irgendwo zwischen Melodie und Lärm bohrt sich diese unverwechselbare Stimme ins Ohr: "Ich bin exzentrisch, leugne es nicht..." Sie ist laut, wild, voller ungebändigter Energie: "Ja, du kennst mich. Ich sage niemals gute Nacht."

Cecilia Boström (The Baboon Show) on stage

Diese Stimme frisst sich in dein Gehirn, um zu bleiben – und sie gehört Cecilia Boström, Sängerin der Schwedischen Punk Rock Band “The Baboon Show”. Und, ja, Cecilia scheint niemals zu schlafen. Sie liebt das Leben auf Tour, ist Gastsängerin bei diversen anderen Bands, aktive Feministin (Sisterhood Worldwide) und hat mit ihrer Bandkollegin Frida Ståhl den Girl in a Band-Podcast gestartet.

Girls to the front tattoo of Cecilia Boström (The Baboon Show)

Aber das ist noch nicht alles. Cecilia ist auch Mutter von zwei Söhnen - und eine ziemlich ambitionierte Läuferin: "Laufen ist etwas, das ich einfach tun muss. Wenn ich mich nicht bewegen kann, werde ich sehr unangenehm, also ist es echt notwendig. Beim Laufen fühle ich mich frei und schwerelos; wenn ich laufe, denke ich an nichts und kann wirklich im Moment sein. Es ist wie Medizin für Körper und Seele. Ahhh! Was ich daran wirklich liebe, ist, dass ich es überall und jederzeit tun kann. Und das ist einfach toll, wenn man so viel reist wie ich mit meiner Band."

Cecilia Boström, Singer of The Baboon Show is a competitive runner, too

Gar nicht so leicht, das alles unter eine Laufmütze zu bekommen? "Ich glaube, mein Tag sieht aus wie bei den meisten anderen Eltern auch, haha". Die Kinder absetzen und abholen, Essen vorbereiten, Hausaufgaben, Aktivitäten, Freunde – wer Kinder hat, weiß, wovon Cecilia spricht. 

“Um mein Training umzusetzen, laufe und radle ich einfach überall hin, statt den Bus oder die Bahn zu nehmen. Ein- bis zweimal pro Woche versuche ich einen Trailrun oder Intervalltraining einzubauen. Dafür bin ich in einer Laufgruppe in Stockholm. Unterm Strich reserviere ich mir ziemlich selten Zeit fürs Training, ich versuche eher, die Bewegung komplett in den Alltag einzubauen. Das muss ich auch, denn mein Mann liebt Laufen und Sport genau so sehr wie ich. Das sind auch die einzigen Momente, in denen wir uns streiten: Wer darf Abends die Laufschuhe schnüren, wenn die Kinder schlafen. Hahahah.”

Trotz dieser nicht ganz optimalen Voraussetzungen, kann Cecilia eine beeindruckende Marathon-Zeit von 3:39 Stunden vorweisen. Wenn Cecilia etwas anfängt, dann ist sie mit Herz, Seele und Lunge dabei. 

“Tja, ich glaube schon, dass man mich als ehrgeizig bezeichnen darf... Vielleicht nicht meine charmanteste Eigenschaft, aber ich kann das auch nicht abschalten. Natürlich habe ich für den Marathon trainiert, allerdings nicht so viel, wie ich gehofft hatte. Zum Glück habe ich etwas Talent und bin schon eher stark und schnell, ohne viel dafür zu tun. Ich bin zufrieden mit dem Lauf - vorher habe ich allen erzählt, dass ich unter 3:45 Stunden bleiben will. Mein heimliches Ziel war allerdings eine Zeit unter 3:30 Stunden, das habe ich also nicht erreicht... Hoffentlich beim nächsten Mal!“

Momentan sind Cecilia und The Baboon Show auf Europatour (hol dir hier deine Tickets, die Show haut dich um, versprochen!). Und sie versucht trotzdem, den einen oder anderen Lauf in den Tagesplan zu quetschen:

“Unbedingt! Ich versuche, ungefähr jeden zweiten Tag zu laufen. Auf Tour sind mir allerdings Tempo und Streckenlänge total egal. Natürlich liegt mein Fokus voll auf unseren Shows, außerdem finde ich es echt nicht so leicht in einer fremden Stadt zu laufen.”

Cecilia Boström (The Baboon Show) during a concert

Fremdes zu entdecken und für sich zu erobern und nicht Zuhause zu sein, liegt Cecilia im Blut: 

“Natürlich vermisse ich meine Familie und meine Kinder, wenn ich toure. Aber allzu schlimm ist es nicht. So war mein Leben schon, bevor mein Mann und ich Kinder bekommen haben. Und ich habe nie ernsthaft darüber nachgedacht, es zu ändern, nur weil wir Eltern geworden sind. Meine Kinder wissen, wie sehr ich sie liebe - und sie haben einen großartigen Vater! Manchmal sind sie auch alle auf Tour dabei. Unser Großer, Juno, liebt das. Er findet den Tourbus echt aufregend, die Konzertsäle, die Shows und die Backstage-Räume. Ich habe echt Glück mit dieser Familie, ihrer Liebe und Unterstützung.”

Streng genommen haben sich die Boström-Jungs an dieses Leben schon vor ihrer Geburt gewöhnt, Cecilia war sogar schwanger noch auf Tour. Das mag einigen Menschen sauer aufstoßen und nicht zusammenpassen. Genauso wenig, wie Punkrock und Ausdauersport. 

Cecilia Boström of The Baboon Show on stage during pregnancy

Nun, wir lieben Cecilia genau dafür!

Denn für uns sind Musik und Sport der tägliche Motivationsschub. Wie passen Punkrock und Laufen für Cecilia zusammen?

“Für mich passt das wunderbar. Ich würde zwar sagen, dass Musik noch intensiver ist, aber auch vom Laufen bekomme ich Adrenalin-Kicks. Und ich bin ganz im Moment, ob ich Musik mache oder laufe.”

Geht denn beides auch zur gleichen Zeit? Laufen mit Musik?

“Früher habe ich beim Laufen immer Musik gehört, damit aber vor ein paar Jahren aufgehört. Jetzt höre ich Podcasts oder genieße einfach die Stille. Es gibt zu viel Lärm und so viel Geräusche überall, da tut es mir echt gut, mal eine Pause zu bekommen und nur meinen Atem und meine Schritte zu hören. Falls ich doch mal Musik höre, dann am liebsten harte Beats. Zwei meiner liebsten Lauf-Bands sind Paper und Masshysteri aus Schweden.”

Als ob das alles nicht schon genug Inspiration wäre, sagt Cecilia mit Worten auf Wiedersehen - nicht zu verwechseln mit "gute Nacht"-, die nur untermauern, warum wir sie für unseren Blogbeitrag ausgewählt haben: 

“Seid freundlich, inspiriert und behandelt andere Menschen so, wie ihr selbst behandelt werden möchtet.”  

In unserer Spotify Playlist findest du Cecilias Musik und kannst vielleicht noch ein paar andere Schwedische Punkband entdecken:


Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert